Grundwortschatz Deutsch: Lemma 151 — 200
Rang Deutsch Grammatik
Beispielsatz Englisch
151
ˈfʀaːɡə
noun, feminine
die Fragen (pl.)
Ich habe jetzt aber eine Frage.
Per E-Mail können Hindus Fragen schicken und bekommen Antwort.
question
Mich interessieren politische Fragen sehr.
Bis 2011 sollen alle offenen Fragen geklärt werden.
question, problem, issue
152
ˈnu:n
adverb
Und nun wird alles anders.
now
Nun, was machen wir?
Well, ...
Ich habe nun keine Kräfte mehr zum Schreiben.
Das ist nun mal so.
just
153
ˈɡlaʊ̯bən
verb (transitive, intransitive), Perfekt + haben
glaubte, geglaubt
Ich glaube, da muss ich mich beeilen.
Aber das glaube ich nicht.
Man glaubt es nicht, wenn man es nicht gelesen hätte.
to believe, to think
Trotzdem kann man ihr schwer glauben.
Daher glaubte ich ihm auch alles, was er über Insekten erzählte.
to believe
Mugabe glaubt an diesen Gott.
Und daran glaubt ja nun wirklich niemand mehr.
to believe in
154
ˈvɔχə
noun, feminine
die Wochen (pl.)
Diese Phase dauert ein paar Tage bis zwei Wochen.
Fisch essen wir 1-3 Mal pro Woche.
week
155
pʀoˈbleːm
noun, neuter
die Probleme (pl.)
Das Problem ist meine Mutter.
Alle Probleme fingen erst danach an.
problem, trouble
156
ˈliːgən
verb (intransitive), Perfekt + haben
lag, gelegen
Er liegt mit Sabine im Bett, er redet viel.
Warschau liegt mitten in Europa.
Zwischen Theorie und Praxis aber liegen Welten.
to lie; to be; to be located
Es muss also an den Muskeln liegen.
Das liegt wohl daran, dass sie mir so unglaublich wichtig ist.
to be because of sb./sth.; to be due to sth.
Die Arbeit liegt mir nicht.
to be good at sth.; to like sth.
157
ɡanʦ
adjective
not gradable
Ich hatte mein ganzes Leben nie eine feste Anstellung.
Diesen Traum werde ich wohl mein ganzes Leben lang nicht vergessen.
whole, entire, complete
adverb
Hatte ich ganz vergessen.
completely, fully
Wie geht es dir? - Ganz gut.
quite, pretty (e.g. pretty good) , really
Dabei ist eigentlich alles ganz einfach.
Wir unterstützen Frauen auch ganz konkret.
very, quite
158
taɪ̯l
noun, masculine
die Teile (pl.)
Einen Teil der Hausaufgabe kann die Lehrerin kontrollieren.
Diesen Traum konnten wir bislang nur zum Teil verwirklichen.
part, section, portion
noun, neuter
die Teile (pl.)
Das Teil wiegt 25 Kilogramm.
Auch Conti liefert Teile zu.
component, fragment, piece
159
aːɐ̯ʦt
noun, masculine
die Ärzte (pl.)
Später möchte ich Arzt werden.
Noch immer herrscht sogar unter Ärzten und Krankenschwestern Angst vor Aids.
doctor, physician
160
ɛɐ̯ˈɡeːpnɪs
noun, neuter
die Ergebnisse (pl.)
Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.
Am Freitag wird Blut abgenommen und nächste Woche gibt es das Ergebnis.
result, outcome
161
ɛɐ̯ˈfɔlk
noun, masculine
die Erfolge (pl.)
Seit Jahren versuche ich abzunehmen und hatte bis jetzt keinen Erfolg dabei.
Ich wünsche dir viel Erfolg!
success, achievement, accomplishment
162
daˑˈbaɪ̯
da·bei
adverb
Aber wir fühlen uns nicht wohl dabei.
with it, enclosed, included
Mehr geschah nicht. Dabei schafft dieses Modell wirklich Arbeitsplätze.
even though
Am Donnerstag wird auch eine neue Frau dabei sein.
to be there, to be present
Sie war dabei, auf die Strasse zu gehen.
to be doing sth., to be about to do sth.
163
ʃɛf
noun, masculine
die Chefs (pl.)
Er bekommt Lob vom Chef.
Recht flexibel ist mein Chef, was meine Arbeitszeiten betrifft.
boss, head, manager
164
ɡəˈʃpʀɛːç
noun, neuter
die Gespräche (pl.)
Nette Gespräche, sehr viel gelacht, auch dieser Abend hat mir wieder sehr gut getan.
Ich kann einfach kein Gespräch mit ihm anfangen.
conversation, talk, discussion, dialogue; interview
165
ˈmøːɡən
verb (transitive), Perfekt + haben
mochte, gemocht
Ich mag ihn nicht.
Präsident Clinton möchte alles auf einmal.
Du kannst mitbringen, was du möchtest.
to like, to be fond of, to want
verb, Perfekt + haben
mochte, mögen
Ich möchte wissen, was in seinem Inneren passiert.
Da möchte ich mich nicht einmischen.
Aber man mag es einfach nicht mehr hören.
to want, to want (would want) , to like (would like)
Als Beispiel mag Frankreich dienen.
to want (would want) , to like (would like)
166
ˈbʀɪŋən
verb (transitive), Perfekt + haben
brachte, gebracht
Sonntag habe ich meine Eltern zum Flughafen gebracht.
Er bringt sie ins Heim.
Und auch sonst musste einiges in Ordnung gebracht werden.
to bring, to take
Mal sehen, was die Zukunft bringt.
Wenn dies keine Verbesserung bringt, dürfen sie nicht weiter unterrichten.
to bring, to cause, to result in
167
ˈfɔːlən
verb (intransitive), Perfekt + sein
fiel, gefallen
Draußen fiel Schnee, schon seit Mittag.
Und gute Abgeordnete fallen auch nicht vom Himmel.
Eine Entscheidung soll bis Mitte Oktober fallen.
to fall; to be made, to be given; to be killed
Ihr fiel der Abschied sichtlich schwer.
Bill lächelte tapfer, aber leicht fiel ihm das bestimmt nicht.
to be easy for sb., to be difficult/hard for sb.
168
kaɪ̯n
article
Warum gebt ihr keine Antwort?
Kaufe ich ein Eis oder kaufe ich kein Eis?
indefinite pronoun
Keiner hat eine Erklärung.
Geld habe ich keines.
no one, nobody, not one; not ... any, none
169
jɛʦt
adverb
Jetzt haben wir es geschafft.
Jerry hat bis jetzt keinen Anwalt gesehen.
now, currently, at the moment, at present
170
ɛɐ̯ˈfaːʀʊŋ
noun, feminine
die Erfahrungen (pl.)
Jede Generation muss ihre eigenen Erfahrungen machen.
Hat jemand Erfahrung mit so einer Operation?
experience
171
ɡəˈʀɪçt
noun, neuter
die Gerichte (pl.)
Natürlich darf vor Gericht jeder Angeklagte schweigen.
Vor Gericht lässt sich die Wahrheit nicht immer finden.
court
Solche Gerichte schmecken einfach besser.
Dort bin ich auf ein unbekanntes Gericht gestoßen.
dish
172
ˈʃtaɪ̯ɡn̩
verb (intransitive), Perfekt + sein
stieg, gestiegen
Der Rauch steigt nach oben.
to rise
Ich bin wieder ins Auto gestiegen und zurückgefahren.
Ein Mann Ende vierzig steigt vom Fahrrad.
to get on/off sth.
Die Spannung steigt.
Die Löhne und Gehälter sind gestiegen.
to rise, to grow, to increase, to climb
173
ɛntˈʃaɪ̯dʊŋ
noun, feminine
die Entscheidungen (pl.)
Ich finde deine Entscheidung sehr mutig.
Die Entscheidung für einen Beruf ist schwer.
decision
174
ɡɔt
noun, masculine
die Götter (pl.)
Nicht Gott ist gefährlich, sondern Religion ohne Liebe.
Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
Ja, Gott sei Dank.
God, Lord, god
175
nɪçʦ
indefinite pronoun
Dazu kann ich nichts sagen.
Da denkt man an nichts Böses und dann so was.
nothing, not anything
176
ɛntˈvɪklʊŋ
noun, feminine
die Entwicklungen (pl.)
Künstlerische und menschliche Entwicklung benötigt Zeit.
Doch auch diese Entwicklung hat ihre Grenzen.
development, trend, progress
177
diˈʀɛkt
adjective
direkter, am direktesten
Wir haben den Park direkt vor der Tür.
Ein direkter Kauf beim Hersteller ist nicht möglich.
Regierung und Bundespräsident werden nicht direkt vom Volk, sondern vom Parlament gewählt.
direct, straight, immediate
178
ˈalzo
adverb
Ich bezahle, also kann ich eine Gegenleistung erwarten.
Das Wetter ist herrlich, ich kann also draußen trocknen.
Kein Grund zur Sorge also.
so, therefore
179
ɡəˈnaʊ̯
adjective
genauer, am genau(e)sten
In Wirklichkeit ist es genau umgekehrt.
Eigentlich weiß ich sehr genau, wer ich bin und was ich tue.
Der Kollege arbeitet sehr genau.
exact, accurate, correct, right; exactly, precisely, accurately
Sie meinen, Sie sind ein Genie? - Ganz genau.
exactly, precisely
180
hoːχ
adjective
höher, am höchsten
Es geht vorbei an hohen Mauern.
Der Berg ist 2964 Meter hoch.
Dafür finde ich den Preis zu hoch.
high, tall
181
ɡaːɐ̯
adverb
Du musst gar nichts mehr lernen.
Es ist wirklich gar kein Problem, in ein Geschäft zu gehen.
at all, whatsoever
Es kommt erst an zweiter, dritter oder gar vierter Stelle.
even
182
ˈmʏsn̩
verb, Perfekt + haben
musste, gemusst (müssen)
Nun muss man aber Folgendes wissen.
Darüber wird man sprechen müssen.
must, to have to, to need to
Man muss krank sein, um Menschen auf ihre Rasse zu reduzieren.
Es muss ja einen Grund geben, warum sie überall vertrieben werden.
must, to have to
Ich muss auf die Toilette!
to have to get/go somewhere
183
naˈtyːɐ̯lɪç
na·tür·lich
adverb
Dann gibt es natürlich Proteste.
Kommst du? - Natürlich.
naturally, certainly, of course, needless to say
adjective
natürlicher, am natürlichsten
Er unterstützt meinen Wunsch nach einer natürlichen Geburt.
Mir gefällt ihre fröhliche, natürliche Art so gut.
natural, organic, naturalistic
184
daɪ̯n, daɪ̯nə, daɪ̯n
possesive pronoun
Ich liebe dich und bewundere deine Kraft.
Respektiere meine Meinung, und ich respektiere deine.
your, yours
185
ɡəˈʀaːdə
ge·ra·de
adverb
Hier regnet es gerade.
Ich bin gerade in Brasilien gewesen.
just now, this minute
Zu einem Urlaub gehört Sonne, gerade für junge Menschen.
exactly, precisely
Dabei fährt er nicht gerade rasant.
exactly, directly
adjective , not gradable
Sein Haar ist gerade geschnitten wie ein englischer Rasen.
Ich will meinen geraden Weg gehen.
straight
186
ˈaɪ̯ɡn̩tlɪç
ei·gent·lich
adverb
Dabei ist eigentlich alles ganz einfach.
Es war Zufall, sie hatte eigentlich auf eine andere Insel gewollt.
actually, virtually, rather, in fact
Hast du eigentlich das Buch gelesen?
really, actually
adjective
Ich denke über den eigentlichen Sinn des Lebens nach.
really, actually, real, actual, literal
187
ˈhaɪ̯sn̩
verb (intransitive), Perfekt + haben
hieß, geheißen
Er heißt Heinz Beck und kommt aus Bayern.
Die dahinter liegende Religion heißt Kapitalismus.
to be called
Es heißt, sie lebe jetzt bei einer Tante.
So heißt es allenthalben, richtig ist es dennoch nicht.
it says ..., they say ...
Das heißt, ich muß öfter anrufen.
Jura studieren heißt zunächst mal reines Lernen.
to mean
188
ʃlɪm
adjective
schlimmer, am schlimmsten
Aber wann passieren solche schlimmen Unglücke?
Ein bißchen Regen ist nicht schlimm.
Heidi sieht schlimm aus.
bad, terrible, serious
189
fal
noun, masculine
die Fälle (pl.)
Das Flugzeug befindet sich im freien Fall.
fall
Im schlimmsten Fall kriegst du keine Antwort.
case, instance
Aber diese Fälle sehen wir Psychologen nur selten.
case
190
ˈʦaɪ̯ɡən
verb (transitive, intransitive, reflexive), Perfekt + haben
zeigte, gezeigt
Im Winter zeigt Berlin sein wahres Gesicht.
Dein Nick zeigt dir deinen Weg...
Ich finde es wichtig, auch Dankbarkeit zu zeigen.
to show
Wie der Versuch ausgeht, wird sich am Freitag zeigen.
to turn out, to become apparent
Bitte zeigen Sie auf die Stelle!
to point
191
ˈtʀaɪ̯bn̩
verb (transitive), Perfekt + haben
trieb, getrieben
Ich fühle, wie ich getrieben werde.
Immer wieder treibt es mich in den Wahnsinn.
Ich möchte gerne ab Januar wieder mehr Sport treiben.
Also muss er Handel treiben.
verb (intransitive), Perfekt + sein
trieb, getrieben
Ein Boot treibt auf dem Wasser.
192
jaː
adverb
Waren Sie schon einmal in Österreich? - Ja.
yes
Wir werden ja in Zukunft alle länger arbeiten.
Ihr habt es ja fast alle schon geschafft.
surely, indeed, certainly
193
ˈaʊ̯sˌzaːɡə
noun, feminine
die Aussagen (pl.)
Ich finde solche Aussagen einfach nicht fair.
statement
Die Zeugin verweigerte die Aussage.
statement, evidence
194
kɪnt
noun, neuter
die Kinder (pl.)
Wahrscheinlich wollte man das arme Kind schützen.
Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
child
195
veːɐ̯
interrogative pronoun
Wer hat meinen Kuchen gegessen?
So kann niemand wissen, wer ich eigentlich bin.
Können Sie mir sagen, mit wem Sie fahren?
who, whom
relative pronoun
Zur internationalen Spitze kann nur gehören, wer selbst international ist.
Ich durfte treffen, wen ich wollte.
who, whom, those who, whoever
196
ˈʃtɛʁbn̩
verb (intransitive), Perfekt + sein
starb, gestorben
Tausende Menschen starben.
Ich bin vor Langeweile fast gestorben.
to die
197
ˈnaː, ˈnaːə
adjective
näher, am nächsten
Wir wohnen nah beieinander.
Sie rücken immer näher zusammen.
So nahe war ich ihr nicht.
close, near, nearby
Am nächsten Tag erkannten mich alle.
close, near
198
ˈdiːnən
verb (intransitive), Perfekt + haben
diente, gedient
Der irre Priester dient nicht Gott, sondern dem Teufel.
to serve
Es dient Wirtschaft und Wissenschaft.
Ein Video dienst als Beweis.
Es soll nur zur Anregung dienen.
to serve, to act, to help
199
ˈanfaŋ
noun, masculine
die Anfänge (pl.)
Am Anfang ist es unmöglich, Nein zu sagen.
Ich bin Anfang dreißig.
beginning, start
200
ˈɪmɐ
im·mer
adverb
Im Winter ist es praktisch immer ausgebucht.
Du hast dir immer so viel Mühe gegeben.
always, at all times, invariably
Davon hört man ja immer wieder.
Immer wenn sie nach England fährt, besucht sie ihre Freundin in London.
consistently (immer wieder) , decreasingly (immer weniger) : -ly [adv. constructions]
Eines wird immer klarer.
ever, still